SuS Lehe – SV Rastdorf   2:0   (0:0)     06.06.2015

                        Bene

Mitsch      Michael    Sese       Kolt

       Traesch         Potta

   Günther                            Gerrit

      Matze     Cloppi    


Einwechslungen:

Jens für Kolt

Ted für Günther

Loui für Traesch


Torschützen: 

1:0   Potta  56. Min

2:0   Matze 80. Min


Bei diesem Spiel ging es um nichts mehr. Beide Mannschaften bleiben in der Liga und treffen im nächsten Jahr wieder aufeinander. Leider begann das Spiel sehr bitter. Ein Spieler vom SV Rastdorf knickte in einer Drehbewegung mit dem Knie, ohne Einwirkung des Gegners, um und musste mit einem Krankenwagen abtransportiert werden. Wir hoffen an dieser Stelle auf eine schnelle Genesung. 

In der zweiten Hälfte brauchte Potta, nach einem Torraumgewusel und der anschließenden Auflage von Jensi, den Ball nur noch einschieben. Das zweite Tor bereitete ebenfalls Jensi vor. Er nahm eine Flanke von Flimpen stark an und spielte weiter auf Matze, der dann mit einem fulminanten Spannschuss aus spitzem Winkel den Ball in die Maschen drosch. Endstand 2:0, wir schlossen somit die Saison 2014/15 mit dem 4. Platz ab.

SuS Lehe – SV Sparta Werlte 2   1:0   (1:0)     31.05.2015  

              

                        Bene

Mitsch      Michael    Sese       Kolt

       Traesch         Potta

   Günther                            Gerrit

      Matze     Cloppi    


Einwechslungen:

Nils für Gerrit

Bernd für Günther

Gerrit für Johannes


Torschützen: 

1:0   Potta  34. Min


Da wir mit der Tabellenspitze nicht mehr viel zu tun hatten, konnten wir es heute ruhiger angehen lassen. Werlte musste jedoch gewinnen, um in der Liga zu bleiben. Beendet wurden die Hoffnungen der Werlter jedoch in der 34. Minute. Potta gelang ein Kunstschuss aus knapp 30m, der wohl im letzten Moment vom Wind gebremst und unter die Latte gedrückt wurde. Die Werlter konnten keinen richtig guten Zug auf unser Tor bringen. Wenn sie dann doch einmal durch gekommen waren, stand Bene meistens genau richtig und konnte den Ball abfangen. 

Endstand 1:0 und Werlte somit abgestiegen.

SV Fortuna Fresenburg  – SuS Lehe    0:2   (0:1)     22.05.2015

                          Bene

  Bernd        Kolt        Sese       Alex

        Ansgar        Potta

   Flimpen                            Gerrit

      Franky     Cloppi    


Einwechslungen:

Matze für Gerrit

Mitsch für Ansgar

Ted für Franky


Torschützen: 

0:1  Flimpen  11. Min

0:2  Flimpen  89. Min



Das Spiel war sicherlich nicht eines unserer Besten, gewonnen haben wir dennoch. Flimpen konnte einen Freistoß von Sese aus dem Mittelfeld per Kopf und Nacken am Torhüter vorbeischieben (11. Minute). Auf beiden Seiten wurden dann im Verlauf des Spiels große Chancen ausgelassen, wobei Fresenburg mindestens 2, wenn nicht sogar 3 Tore, hätte schießen müssen. Am Ende war es dann ein schneller Spielzug der das Spiel zum 2:0 Endstand entschied. Niklas führte einen Einwurf im Mittelfeld auf Matze schnell aus, dieser rannte steil die Linie hoch und brachte einen Querpass auf Flimpene, welcher mit einem Schuss aus der Drehung einen schönen zweiten Treffer landete.

SV DJK Breddenberg-Heidbrücken – SuS Lehe    0:0   (0:0)     13.05.2015

                         Bene

  Stefan        Kolt        Loui       Alex

        M. Wiese         Potta

   Günther                            Gerrit

      Matze     Cloppi    


Einwechslungen:

Bernd für Stefan

Ted für M. Wiese

Ansgar für Günther


Torschützen: 


Besonderheiten: Stefan verletzt sich und fällt für längere Zeit aus.


Viel ist zu diesem Spiel nicht zu sagen. 

Beide Mannschaften haben vor dem Tor nicht viel zustande bringen können. In der letzten Spielminute vergab Bernd, nach einer Rückgabe des Gegners zum Torwart, einen Freistoß aus 6m, da sich die komplette Elf der Breddenberger auf der Linie versammelt hatte.

SuS Lehe – DJK Eintracht Papenburg 2    2:1   (1:1)     08.05.2015 


                           Bene

Stefan      Michael    Sese      Bernd

        Traesch         Potta

   Günther                            Gerrit

           Matze     Cloppi    


Einwechslungen:

Ted für Günther

Günther für Gerrit


Torschützen: 

1:0   Potta   37. Min

1:1             39. Min

2:1   Gerrit  54. Min



Um nicht komplett den Anschluss an die Spitze zu verlieren, mussten wir gegen Eintracht Papenburg 2 gewinnen. Das Spiel begann gut für uns und wir erspielten und viele kleinere Chancen über die Außen. Schließlich war es eine Flanke und der daraus folgende Abpraller den Potta, mit einem genau getroffenen Linksschuss unter die Latte, verwandeln konnte. Aber wie das Spiel bei uns in so einem Moment immer abläuft, sind wir hinten zu unaufmerksam und kassierten quasi im Gegenangriff den Ausgleich. Die Papenburger spielten uns wie aus dem Bilderbuch mit 2 Querpässen und einem gewonnenem Sprit auf der rechten Seite aus, so dass die anschließende Flanke per Kopfstoß direkt verwandelt werden konnte. 

In der zweiten Hälfte hatten beide Mannschaften ähnlich viele Spielanteile. Gerrit setzte sich jedoch in einem Zweikampf in der 54. Minute gut durch, konnte alleine auf den Torwart zu gehen und brauchte nur noch einschieben. Dies war dann auch der 2:1 Endstand.

DJK Grün-Weiß Spahnharrenstätte – SuS Lehe  0:0   (0:0)     

                      Bene

                               Stefan      Traesch    Michael     Flimpen

                                                 Matthias W.       Potta

                                      Matze                                 Gerrit

                                                      Cloppi     Bernd   

 

Einwechslungen:

Ted für Matthias W.

Matthias W. für Gerrit

 

 

Torschützen:

Fehlanzeige

 

Das schönste Tor bzw. die spektakulärste Szene des Tages hatte wohl Cloppi. Er verwandelte eine halbhohe Auflage von Ted mit einem fulminanten Spannschuss, dem sogenannten „fallendem Blatt“, direkt unter die Latte in den Winkel. Leider war dies nur im Aufwärmen.

Das Spiel war auf beiden Seiten ausgeglichen, beide Mannschaften hätten gut und gerne 2 bis 3 Tore schießen können, scheiterten jedoch immer wieder an einem zu kleinem Tor oder einer guten Abwehr- und Torwartleistung des Gegners.

Bei einem unglücklichen Zusammenprall zwischen gegnerischem Torwart, Abwehrspieler und Cloppi verletzte sich der Spahnharrenstätter Keeper knappe 10 Minuten vor dem Ende und konnte nicht mehr weiterspielen. Eine längere Verletzung scheint es jedoch nicht zu werden.

SuS Lehe – Viktoria-Ahlen-Steinbild  3:2   (1:1)     

                      Bene

                            Stefan      Michael    Sese      Flimpen

                                         Bernd         Potta

                            Günther                            Gerrit

                                            Matze     Cloppi   

 

Einwechslungen:

Ted für Potta

Potta für Günther

 

Torschützen:

1:0   Gerrit   20. Min

1:1                30. Min

2:1   Matze   60. Min

3:1   Matze   62. Min

3:2                  70. Min

 

Endlich wieder ein Sieg.

Im Spiel gegen Ahlen saß wie immer alles drin. Wir wussten dies und setzten nutzten endlich mal wieder unsere Torchancen. Zuerst war es Gerrit in der 20. Minute der sich gut frei gelaufen hatte und, allein auf den Torwart, nur noch einschieben brauchte. Der Gegentreffer in der 30. Minute hemmte uns nur kurzzeitig.

Denn in der zweiten Hälfte sorgte Matze mit einem Doppelschlag für Beruhigung im Spielverlauf. Die Ahlener kamen zwar noch auf ein 3:2 heran, scheiterte aber mehrere Male an Bene und verpasste so den Ausgleich. Somit gab es endlich wieder einen Sieg für uns.

DJK Werpeloh – SuS Lehe   2:1   (1:0)       

               

                                      Bene

                                           Stefan      Michael    Sese      Flimpen

                                                     Traesch          Potta

                                              Matze                                 Gerrit

                                                             Bernd     Ted  

 

Einwechslungen:

Loui für Ted

Jens für Matze

 

Torschützen:

1:0          35. Min.

1:1 Potta 74. Min.

2:1          76. Min.

 

Eine gute Leistung wird leider nicht belohnt.

Im Spiel gegen den Spitzenreiter der Liga sahen wir alles andere als schlecht aus. Bereits zu Beginn waren wir gut im Spiel und hatten unsere Torchancen, nutzten sie jedoch nicht. In der 35. Minute war es dann ein Freistoß und der daraus folgende Abpraller der vom Gegner zum 1:0 verwertet wurde. Wir gaben trotzdem nicht auf und spielten ordentlich weiter. So gelang uns auch durch Potta in der 74. Minute kurzzeitig der Ausgleich. Jener war aber nur von kurzer Freude. Quasi im Gegenangriff spielten uns die Werpeloher wie aus dem Lehrbuch aus und erzielten schlussendlich das 2:1.

SuS Lehe – SV Herbrum 0:1   (0:1) 

     Aufstellung

           Ted

                    Bernd      Sese    Ansgar      Flimpen

                               Matthias W.     Potta

                     Matze                                 Gerrit

                                     Bene    Frank   

  

Einwechslungen:

Traesch für Ansgar

 

 

Torschützen:

0:1                45+2. Min

 

Im Nachbarschaftsduell gegen Herbrum klappte einfach nichts vorm Tor.

Wir hatten das Spiel durchgehend im Griff und hatten immer wieder richtig starke Tormöglichkeiten, nutzten diese jedoch kein einziges Mal. Einen Abstimmungsfehler der Abwehr in der 47. Spielminute nutzte der schnelle Angreifer der Herbrumer und verwandelte den Ball ins lange Eck.

Auch in der zweiten Hälfte schafften wir es, trotz zahlreicher Chancen, nicht den Ball über die Torlinie zu bekommen. Endstand 0:1.

SuS Lehe – GW Dersum  0:4   (0:0)     

                                                            Aufstellung

                                                               Bene

                                     Stefan      Michael    Bernd      Flimpen

                                             M. Wiese         Günther

                                        Matze                                 Gerrit

                                                 Potta     Cloppi    


Einwechslungen:

Holly für M. Wiese

Max für Potta


Torschützen: 

0:1                50. Min

0:2                68. Min

0:3                75. Min

0:4                82. Min


Besonderheiten: Rote Karte für Michael in der 19. Minute. (Strafe: 2 Spiele Sperre)


Wir machten uns das Leben selber schwer.

Bereits in der 19. Minute bekam Michael, durch eine Notbremse als letzter Mann 20m vor dem Tor, die rote Karte. Vielleicht etwas zu hart bewertet, wenn man den Zeitpunkt und die Umstände des Spiels anders gesehen hätte. Wir machten jedoch erst einmal normal, ohne umzustellen, weiter und spielten gut bis in die Halbzeit.

Auch die zweite Hälfte schien gut zu beginnen. Bis wir wieder einmal einen unnötigen Treffer, durch konfuse Abwehrleistung, bekamen. Danach fiel das Spiel langsam in sich zusammen, da die Luft doch etwas nach ließ. Auch wenn Dersum mit der Überzahl nicht wirklich gut umzugehen wusste, nutzen sie ihre Chancen und erzielten die drei weiteren Treffer.


Die zweite Niederlage des Jahres 2015 lässt sich aber auch durchaus darauf zurückführen, dass die Abwehr durch viele verletzte Spieler nie die Gleiche war.


Sigiltra Sögel 2 – SuS Lehe  2:0   (1:0)    

                                                    Aufstellung

                                                         Bene
                             Bernd      Michael    Sese     Flimpen
                                         Traesch        Günther
                                  Matze                                Gerrit
                                               Cloppi    Potta   

Einwechslungen:
Ansgar für Gerrit
Max für Potta
Torschützen:
1:0               18. Min.
2:0               90+1. Min

.
Vielleicht fuhren wir zu selbstsicher nach Sögel. Wir starteten zwar in den ersten 10 Minuten recht gut, gaben das Spiel aber immer weiter ab und dachten es wird schon noch ein Treffer fallen. Durch einen Fehler in unserer Abwehrmannschaft fiel in der 18. Minute der erste Gegentreffer. Wir rafften uns zwar noch einmal bis zur Halbzeit auf, konnten aber keinen Ausgleich erzielen.
Auch die hochaggressive zweite Hälfte verlief nicht viel besser. Es entstand einfach kein Spielfluss. Da wir zum Ende des Spiels hinten auf gemacht haben, viel zu all dem auch noch in der 91. Minute das 2:0. Ob es nun an den Platzverhältnissen (ein seifiger, schlecht bis gar nicht abgekreideter Platz) gelegen haben könnte, sei einmal dahingestellt, da beide Mannschaften damit zurechtkommen mussten und wir einfach unsere Fehler unter Kontrolle bekommen müssen.


SuS Lehe - SF Bockhorst 3:0 (0:0)

Aufstellung
Bene

Bernd      Michael    Loui      Flimpen
Traesch          Stefan
   Matze          Gerrit
  Günther     Cloppi   

Einwechslungen:

Potta für Stefan

Max für Gerrit

Torschützen:

0:1 Matze 71 Min.

0:2 Matze 78 Min.

0:3 Max 83 Min.

In einem weitestgehend überlegenden Spiel taten wir uns zu Anfang schwer.

Die erste Halbzeit brachte nicht viele Besonderheiten mit sich, lediglich wurden ein paar Schüsse auf den gegnerischen Kasten gebracht.

Erst in Halbzeit zwei lief das Spiel etwas geordneter. Wir spielten einige gute Kombinationen und erarbeiteten uns Chancen. Dennoch mussten wir bis zur 71. Spielminute warten bis Matze den neu gesponserten Spielball, einen Dank noch einmal an Fr.-Jos. Tiedeken, im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Von da an war der Knoten geplatzt. Wir spielten gut weiter und der nach langer Fehlzeit eingewechselte Max legte wieder Matthias auf, diesmal zum 2 zu 0. Das 3 zu 0 ließ sich Max dann aber nicht mehr nehmen und verwandelte selbst aus 8m Torentfernung.

Alles in allem war der Sieg gerechtfertigt, hätte aber durchaus noch höher ausfallen können.

SuS Lehe – Eintracht Brual 1:0 (0:0)     

Aufstellung:

Bene

Bernd      Michael    Loui      Flimpen

Traesch          Sese

Matze      Gerrit

Potta     Cloppi   

Einwechslungen:

Frank für Sese

Ted für Potta

Stefan für Flimpen

Torschützen:

0:1  Frank/Gerrit 75. Min.

Endlich fängt die Saison wieder an. Nach einer langen Winterpause mussten wir am Freitag den 13. gegen Eintracht aus Brual. Im Hinspiel sahen wir alles andere als gut aus, weshalb es umso mehr hieß, den Allerwertesten aufreißen und einen Sieg einfahren.

Wir starteten gut und gingen früh auf den Gegner, dass er nicht wirklich ins Spiel hineinfinden konnte. Wir erarbeiteten uns gute Torchancen und aussichtsreiche Freistoßsituationen. Da dies aber unser erstes Spiel überhaupt im Jahr 2015 war, sah das Ganze noch ziemlich unschön und unausgereift aus. Ein „Abseits“ - Treffer wurde uns kurz vor der Halbzeit leider nicht gegönnt.

In Halbzeit 2 wurde das Spiel dann zunehmend hitziger. Es wurde viel geneckt und gefoult, so dass es für beide Mannschaften gelbe Karten gab, die man nicht mehr an einer Hand abzählen konnte. Die 75. Minute war es dann schließlich, die den ersehnten Treffer für uns herbeiführte. Frank und Gerrit setzten sich in einer Torraumszene, von 3 Gegnern umringt, durch und der Ball gelang, vermutlich abprallend von Gerrits Oberschenkel, ins Tor. Der Wille und Kampf unserer Mannschaft hatte in einem sehr umkämpften Spiel, was mit Fußball streckenweise nicht viel zu tun hatte, gesiegt.

SV Hilkenbrock - SuS Lehe 0:3 (0:0)

Bene
Bernd Michael   Henning     Flimpen
Traesch         Kolt

Matze   Gerrit
Max     Ansgar   

 

Einwechslungen:

Günther für Gerrit

Potta für Max

 

Torschützen:

0:1  Flimpen 49. Min.

0:2  Traesch 58. Min.

0:3  Flimpen 75. Min.

 

55. Minute Gelb/Rot für Bernd Köss (Hilkenbrook)

 

Nun ging es schließlich am Sonntag nach Hilkenbrook um weiter Punkte zu erkämpfen. Und wir taten genau das, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten. Wir spielten gut hinten heraus und versuchten Druck auf den Gegner auszuüben. In der ersten Hälfte jedoch leider nur mit einem nicht gegebenem Treffer von Traesch.

 

Die Halbzeit 2 war dafür umso besser. Wir fanden sofort wieder in den Spielrhythmus und erarbeiteten uns gute Chancen. In der 49. Minute erzielte Flimpen durch einen wunderschönen Freistoß in den Winkel das 1:0. Keine 10 Minuten später traf Traesch, ebenfalls direkt mit einem Freistoß, diesmal aber durch die Mauer (sie hatten sich wohl ein Beispiel am heutigen 25. Gedenktag des Mauerfalls genommen). Beim 3:0 lauerte Flimpen am 16er und wartete auf den Freistoß von der Torauslinie kommend. Die gesamte Mannschaft zeigte eine klasse Leistung und kann auf die 4 Punkte an einem Wochenende stolz sein.

SuS Lehe – SV Hilkenbrook 1:1 (0:1)

Bene
Stefan      Michael    Sese      Bernd
Traesch         Kolt
Günther                              Gerrit
Max     Cloppi   

 

Einwechslungen:

Ansgar für Günther

Matze für Max

 

Torschützen:

0:1               19. Min.

1:1  Ansgar 81. Min.

 

Gelb/Rot für Gerrit (84 Min.)

 

An diesem Wochenende mussten wir gleich zwei Mal gegen Hilkenbrook ran. Am Freitag stand zuerst die Schlacht bei uns im heimischen Stadion statt. In den ersten 20 Minuten sah es nicht gut für uns aus. Bereits in der 12. Minute ging der SV Hilkenbrook mit 1:0 in Führung und hatte weitere gute Tormöglichkeiten, die jedoch von Bene abgewehrt werden konnten. Danach wurden wir langsam wach und erspielten uns Chancen durch Max oder Cloppi.

Direkt nach Wiederanpfiff bekam Gerrit nach einem dummen Foul an der Eckfahne die erste Gelbe Karte. Wir waren klar bissiger und wollten mehr. Das war auch am Spielverlauf zu sehen. So war es ein Freistoß, den Ansgar per Kopf nutze, der zum 1:1 führte. Kurz nach dem Ausgleich wurde es kurios. Gerrit bekommt in einem normalen Zweikampf, wobei beide eine Karte bekommen, seine zweite Gelbe Karte und muss den Platz verlassen. Kurz zuvor musste auch schon Jens die Trainerbank verlassen, da er leichte Unstimmigkeiten mit einem gegnerischen Spieler hatte. Am Ende war es ein hart umkämpftes Unentschieden.

SuS Lehe – SV DJK Breddenberg-Heidbrücken 1:1 (0:1)

Bene
Stefan      Michael    Henning      Flimpen
Traesch         Sese
Matze                                   Bernd
Potta     Cloppi   

Einwechslungen:

Gerrit für Bernd

Kolt für Henning

Max für Potta

  

Torschützen:

0:1               44. Min.

1:1 Traesch 74. Min.

 

Nach Schwierigkeiten doch noch zu einem Punkt. Wir nutzen in den ersten 15. Minuten des Spiels einfach nicht unsere Torchancen und ließen danach das Spiel einschlafen und wurden unkonzentriert. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnte sich Breddenberg durch unsere Abwehr spielen und mit 1:0 in Führung gehen.

Wir brauchten in der zweiten Hälfte dann knapp 25. Minuten um ins Spiel zurück zu kommen. Traesch sicherte uns mit seinem Tor aus knapp 5m immerhin den einen Punkt, in einem Spiel, was völlig an uns vorbei lief und wir viel zu viele Chancen liegen ließen.

DJK Eintracht Papenburg - SuS Lehe 0:3 (0:1)

Bene
Stefan      Michael    Henning      Flimpen
Traesch         Sese
Matze                                   Bernd
Potta     Cloppi   

Einwechslungen:

Gerrit für Bernd

Kolt für Henning

Max für Potta

 

Torschützen:

0:1 Matze 6. Min.

0:2 Potta 56. Min.

0:3 Potta 78. Min.

 

Auch an diesem Wochenende konnten wir uns 3 Punkte ergattern. In einem Spiel wo wir früh angriffen, haben wir bereits in der 6 Minute durch Matze mit einem selbsterkämpften Ball mit 1 zu 0 geführt. Lange Zeit passierte nicht viel auf dem Platz. Nach dem Seitenwechsel konnten wir allerdings mit einem Winkelschuss auf 2:0 erhöhen und das Spiel ein wenig mehr beruhigen. Kurz vor seiner Auswechslung brachte Potta schließlich den 3:0 Endstand, der einer guten Einzelaktion von Matze auf der rechten Spielhälfte voraus ging.

SuS Lehe - DJK GW Spahnharrenstätte 3:1 (1:0)

Aufstellung:
Bene

Mitsch      Michael    Henning      Flimpen
Traesch         Kolt
Günther            Gerrit
Max     Cloppi   

 

Einwechslungen:

Potta für Max

Matze für Günther

Franky für Gerrit

 

Torschützen:

1:0 Traesch 38. Min.

1:1 Wilmes, Jan 50. Min. (Elfmeter)

2:1 Flimpen 79. Min.

3:1 Flimpen     90. Min.

 

40. Min. Rote Karte: Nabers, Dennis (aggressives Fehlverhalten auf dem Platz)

47. Min. Gelb/Rote Karte: Michael (wdh. Foulspiel)

 

Endlich wieder 3 Punkte. In einem hart umkämpften Spiel konnten wir uns nach 2 Niederlagen endlich wieder einen Sieg erkämpfen. Weitestgehend hatten wir das Spiel im Griff und ließen wenig zu, bis wir schließlich in der 38. Min. durch Traesch mit 1:0 in Führung gingen. Kurz darauf wurde es wild auf dem Platz. Nach einem Foulspiel bildete vor unserem 16ner ein Rudel und ein Abwehrspieler aus Spahnharrenstätte lief diagonal über den Platz um mitzumischen. Dem Schiedsrichter der direkt neben dem Geschehen stand, blieb nichts anderes übrig als eine klare rote Karte auszuteilen.

 

Nach dem Seitenwechsel kam Michael in dem ersten Zweikampf nur einen Schritt zu spät und wurde durch wiederholtes Foulspiel mit Gelb/Rot zurück in die Kabine geschickt. In der 50. Minute bekamen wir, durch ein Foul an der Strafraumgrenze, einen Elfmeter gegen uns(1:1). Das brachte uns jedoch nicht aus der Ruhe, sondern wir spielten gut nach Vorne weiter und erspielten uns die Chancen. Flimpi bescherte uns am Ende den Sieg. Einmal direkt und einmal per indirekt verwandeltem Freistoß (2:1 und 3:1). Alles in allem war es eine gute Leistung und wir wurden endlich wieder belohnt,

 

Am kommenden Sonntag spielen wir um 15:00 in Papenburg.

Viktoria Ahlen-Steinbild - SuS Lehe 2:1 (1:0)

Aufstellung:
Bene
Mitsch      Henning    Michael      Nils
Traesch      Kolt
Matze          Bernd             Gerrit
Max

 

Einwechslungen:

Cloppi für Max

Potta für Matze

Sese für Kolt

 

Torschützen:

1:0               6. Min.

2:0               80. Min.

2:1 Traesch 86. Min.

 

Wieder keine Punkte im Spitzenspiel.

 

Gegen Ahlen Steinbild kamen wir zu Beginn kaum in das Spiel, sodass wir bereits in der 6 Spielminute den 1-0 Rückstand hinnehmen mussten. In den kommenden Spielminuten hatten wir auch noch Glück, nicht direkt höher in Rückstand zu geraten. Ahlen hatte es gut verstanden die Lücken zwischen Abwehr und Mittelfeld zu nutzen. Es dauert bis zur 20. Minute, bis wir Zugriff bekamen. Aber richtige Torchancen sprangen für uns nicht heraus. Somit ging es mit einem 1-0 Rückstand in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete vielversprechend, da wir das Heft direkt in die Hand nahmen aber leider keine Tore erzielen konnten. Somit plätscherte das Spiel vor sich hin. Keine Mannschaft konnte sich bis zur 80 Minute entscheidend durchsetzen. Als wir nun gegen Ende der Partie immer offensiver wurden konnte Ahlen im Nachsetzen das 2-0 erzielen und das Spiel war so gut wie entschieden.
In der 86 Minute konnten wir zwar noch durch Traesch verkürzen, aber zu mehr hat es leider nicht mehr gereicht.

 

Alles in allem muss man sagen, dass wir das gesamte Spiel nicht so gestallten konnten wie wir es vor hatten. Viele Anspiele kamen nicht bei Mitspielern an und die Spielidee konnte leider nicht auf den Platz gebracht werden.

Am kommenden Samstagabend (18.10.2014) geht es nun zu Hause gegen GW Spahnharrenstätte (hoffentlich erfolgreich) weiter.

SuS Lehe - DJK Werpeloh 0:1 (0:1)

Aufstellung:

Bene
Mitsch      Michael    Henning      Nils
Traesch           Potta
Matze             Bernd              Gerrit
Max   

 

Einwechslungen:

 

Torschützen:

0:1 Wesseln, Tobias 11. Min

 

 

Starke Einstellung wird leider nicht belohnt. Nach anfänglichem hin und her auf beiden Seiten, genügte den Werpelohern ein Abseitstor in der 11. Minute für den Sieg. Wir ließen eigentlich nicht viel zu und die Gegner kamen nur schwer vor unser Tor. An diesem Sonntag hatten wir leider das Pech auf unserer Seite. Viele Großchancen durch Potta, Bernd, Traesch oder Max wurden nicht genutzt. Dies hat sich am Ende leider gerächt. Unsere Mannschaft spielte aber endlich mal wieder richtig Kampfbetont und hielt den Gegner in seiner Hälfte. Mit der Niederlage, vielen gelben Karten und einem extrem aggressiven Spiel müssen wir uns nun leider abfinden.

 

Am kommenden Sonntag geht es dann nach Ahlen, welche nun mit 1 Punkt vor uns stehen.

GW Dersum - SuS Lehe 2:3 (1:2)

Quelle: FuPa.Net, Dirk Hellmers
Quelle: FuPa.Net, Dirk Hellmers

Aufstellung:
Bene
Mitsch      Michael    Kolt      Nils
Traesch      Potta
Gerrit          Bernd             Matze
Max   

Einwechslungen:

Günther für Potta

Ted für Max

Potta für Bernd

 

Torschützen:

0:1 Gerrit 15. Min.

1:1 Osewold, Christian 25. Min.

1:2 Gerrit 33. Min.

2:2 Osewold, Christian 52. Min.

2:3 Matze 65. Min.

 

Ein Spiel mit Schwierigkeiten. An diesem Spätsommersonntag ging es gegen GW Dersum, der erste Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Wir starteten gut und setzten gleich zu Anfang Zeichen. Belohnt wurden wir durch Gerrit in der 25. Spielminute, durch eine starke Auflage von Bernd, zum 1:0. Wiedermal durch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr fingen wir uns die beiden Ausgleichsgegentore (25. und 52.Minute). Davon ließen wir uns allerdings nicht unterkriegen. Wir versuchten immer wieder dagegen zu halten, was sich leider des Öfteren auch in Meckereien zeigte. Obwohl wir alle wissen, dass man nicht mit dem Schiedsrichter diskutieren darf und sollte, auch nicht wegen 10cm, taten wir dies und wurden prompt verwarnt.

Mit Gerrit (33. Min. 1:2) und Matze (65.Min. 2:3) konnten wir uns, auch wenn ein wenig glücklich, den Sieg erkämpfen und eine ordentliche Mannschaftsleistung abrufen. (Bilder zum Spiel auf: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-gruen-weiss-dersum-sus-lehe-1956-1531197.html )

 

Am Sonntag spielen wir in Lehe gegen Werpeloh (15 Uhr).