SuS Lehe II - Aschendorfermoor 3:3 (0:2)

Das Spiel SuS Lehe II gegen Aschendorfermoor fand am 23.05.14 um 19:30 in Lehe statt.


In der ersten Halbzeit war Aschendorfermoor eindeutig stärker als Lehe. In der 27. und 29. Minute konnte Aschendorfermoor zwei Tore erzielen und somit deutlich in Führung gehen. Nach der Halbzeitpause drehte Lehe aber auf und schaffte es sogar, 3:2 in Führung zu gehen. In der 47. Minute verwandelte C. Sebers. L. Robin legte in der 53. Minute nach und ein weiterer Treffer von C. Sebers in der 64. Minute ließ Lehe für einen kurzen Moment in Siegesstimmung schwelgen. Die Führung hielt aber nicht lange, denn die starken Spieler aus Aschendorfermoor erzielten eine Minute später den Anschlusstreffer. Lehe konnte dennoch über einen weiten Zeitraum der zweiten Halbzeit den Spielfluss des in der ersten Hälfte überlegenen Teams verhindern und einige Torchancen verwandeln, sodass ein 3:3 Unentschieden in dieser Begegnung als fair angesehen werden kann.

SV Renkenberge - SuS Lehe II 5:1 (2:0)

Das Spiel SV Renkenberge gegen SuS Lehe II fand am 18.05.14 um 13 Uhr statt.

 

Aufstellung:
D. Thien  S. Ahrens  H. Butterweck
L. Robin    T. Wolscht     U. Rehnen
A. Rehnen J. Determann S. Tiedeken J. Engeln
S. Hinderks


Das Spiel lief nicht gut für Lehe. In der 18. Minute konnte Renkenberge punkten und somit in Führung gehen. 3 Minuten später führte Renkenberge schon mit zwei Toren. In der 22. Minute wurde M. Wegmann eingewechselt. J. Engeln verließ den Rasen. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit machte Renkenberge das 3:0. M. Wegmann konnte Lehe mit einem Treffer unterstützen. Leider wurde in der 57. Minute die Tordifferenz wieder auf 3 Tore aufgestockt. In der 61. Minute kam J. Engeln nochmals ins Spiel, während U. Rehnen ausgewechselt wurde. 20 Minuten später konnte U. Rehnen den Platz wieder betreten. S. Ahrens verließ gleichzeitig den Rasen. Mit dem 5:1 in der 85. Minute konnte Renkenberge die Partie vollkommen für sich entscheiden. Lehe fuhr mit 0 Punkten wieder nach Hause.

SuS Lehe II - SV Esterwegen II 2:3 (0:1)

Das Spiel SuS Lehe gegen Esterwegen fand am 9.5.14 um 19 Uhr statt.

 

Aufstellung:
H. Butterweck S. Ahrens C. Sebers
M. Wegumann A. Rummeleit T. Wolsch
L. Robin J. Determann S. Tiedeken A. Rehnen
N. Wilken

 

In der Reserve befanden sich J. Engeln, A. Abels, D. Pleus und D. Thien.

Lehe bot in diesem Spiel einen guten Auftritt und konnte sich gut gegen den Wettbewerber aus Esterwegen behaupten. 

 

Somit blieb die Heimmannschaft bis kurz vor der Halbzeitpause ohne Gegentreffer. In der 44. Minute machte Esterwegen aus einem fast sicheren Ball vor dem Strafraum ein Tor. Nach der Halbzeitpause wurde gewechselt. 10 Minuten nach Wiederanpfiff verließ H. Butterweck den Rasen. Für ihn kam D. Pleus aufs Spielfeld. Lehe merkte, dass in dieser Partie noch alles offen war und machte Druck. Dennoch konnte Esterwegen durch einen verwandelten Elfmeter in der 60. Minute den Vorsprung erhöhen. J. Engeln wurde in der 64. Minute eingewechselt. M. Wegmann verließ den Platz. Kurz danach kam D. Rudnick für S. Ahrens ins Spiel. Als 80 Minuten gespielt waren, konnte D. Pleus für Lehe punkten. Doch ein zweiter verwandelter Elfmeter in der 89. Minute für Esterwegen machte es Lehe fast unmöglich, ein Gleichziehen oder Übertrumpfen noch herbeizuführen. In der 90. Minute konnte C. Sebers den Rückstand auf einen Zähler begrenzen. Lehe musste auch dieses Spiel mit einer Niederlage abschließen, obwohl die Heimmannschaft ein gutes Spiel mit vielen eigenen Torchancen und wenigen gegnerischen Abschlüssen vorzuzeigen hatte.

FC Neulehe - SuS Lehe II 2:1 (1:0)

Das Spiel Neulehe gegen Lehe fand am 4.05.14 um 15 Uhr in Neulehe statt.

Aufstellung:
Robin H. Butterweck
M. Wegmann S. Hinderks A. Rummeleit T. Wolscht
U. Rehnen J. Determann S. Tiedeken A. Rehnen
N. Wilken

In der ersten Halbzeit verhielt sich Lehe betont defensiv. In der 35. Minute wurde der verletzte A. Rummeleit gegen S. Ahrens ausgewechselt. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Neulehe nach mehreren Torchancen das erste Tor. Nach der Halbzeitpause gestaltete sich Lehes Spiel wieder etwas mehr in Richtung gegnerisches Tor. In der 64. Minute wurde noch einmal gewechselt. A. Abels betrat für S. Hinderks das Spielfeld. Die 70. Minute nutzte Neulehe für das 2:0. Diesen Spielstand konnte S. Tiedeken in der 77. Minute durch ein Tor für Lehe verbessern. Dennoch blieb es bei einer Niederlage für den SuS Lehe. Der Endstand belief sich somit auf ein 2:1 für die Mannschaft aus Neulehe.

SuS Lehe II - Eintracht Brual 2:3 (0:0)

Das Spiel SuS Lehe gegen Eintracht Brual fand am 25.04.14 um 19:00 Uhr in Lehe statt.

Aufstellung:
M. Michels M. Wegmann C. Sebers
S. Hinderks A. Rummeleit T. Wolscht
A. Rehnen S. Tiedeken J. Determann U. Rehnen
N. Wilken

Die Reserve bildeten L. Robin, A. Abels, M. Hegemann, D. Thien und H. Butterweck.


Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Lehe konnte die Spieler aus Brual in Schach halten. Dementsprechend torarm verliefen auch die ersten 45 Minuten des Spiels. Im Laufe der Begegnung hatte Lehe durch einen Elfmeter die große Chance, ein Tor zu erzielen. Dies trat aber nicht ein. Somit war nach der Halbzeitpause das Spiel noch völlig offen. In den ersten paar Minuten hagelte es dann auf einmal Torchance nach Torchance für Eintracht Brual. Dies führte zu drei Gegentreffern in nur 10 Minuten. In der 58. Minute wurde H. Butterweck für S. Hinderks eingewechselt. In der 68. Minute erzielte M. Michels dann im Alleingang das erste Tor für den SuS Lehe. Kurze Zeit später verließ J. Determann für A. Abels den Platz. In der 75. Minute wurde dann zum letzten Mal gewechselt. J. Engeln betrat den Rasen, während M. Wegmann ihn verlassen musste. 9 Minuten vor Schluss konnte M. Michels die Tordifferenz auf 1 Tor reduzieren. Leider blieb es dann bei diesem Unterschied und Lehe ging mit einer Niederlage vom Platz, während Brual wegen der im Turbomodus erspielten drei Tore einen Sieg über die sonst gut eingespielte Leher Mannschaft einfahren konnte.

 

SuS Lehe II - Eisten Hüven 1:3 (1:1)

Das Spiel SuS Lehe gegen Eisten Hüven fand am 13.04.14 in Lehe statt.


Die Aufstellung war die folgende:


H. Terfehr D. Pleus S. Ahrens
M. Wegmann D. Rudnik J. Determann
S. Tiedeken U. Rehnen S. Hinderks B. Hermes
N. Wilken


Die Reserve bildeten P. Olker, D. Thien, M. Ziolkowski und A. Abels.


Das Spiel gegen Eisten Hüven verlief für Lehe nicht glücklich. In der 10. Minute konnte Eisten Hüven durch einen starken Distanzschuss in Führung gehen. Jedoch machte auch Eisten Hüven einen groben Schnitzer in der 15. Minute vor dem eigenen Tor, sodass Lehe ohne Einschreiten ein Tor gut geschrieben bekam. Somit war am Anfang der zweiten Halbzeit noch alles offen. In der 50. und 79. Minute mussten zwei Mittelfeldspieler den Platz verletzungsbedingt verlassen. Für J. Determann kam P. Olker auf den Rasen und für D. Rudnick betrat D. Thien das Spielfeld. In der 81. Minute fiel dann das 1:2. In der 84. Minute wurde A. Abels für S. Hinderks eingewechselt. Kurz vor Schluss machte Eisten Hüven mit einem verwandelten Elfmeter den Sack zu. Leider konnte Lehe auch hier keine Punkte mitnehmen, obwohl das Lehes Tor lange ohne einen Gegentreffer verteidigt werden konnte. Vier gelbe Karten wurden während des hitzigen Wettkampfes in Lehes Reihen vergeben.

SuS Lehe II - BW Lorup 2:3 (1:3)

Das Spiel SuS Lehe II gegen BW Lorup fand am Freitag, den 11.4.14 in Lehe statt.

 

Die Aufstellung war die folgende:


V. Sebers S. Ahrens V. Sebers
D. Rudnick J. Determann F. Heitker
T. Wolscht M. Hegemann S. Tiedeken U. Rehnen
N. Wilken


Die Reserve bildeten D. Thien, M. Wegmann, L.Robin und A. Abels.

 

Die erste Halbzeit fing für Lehe nicht gut an. Schon in der 10. Minute konnte Lorup ein Tor erzielen. 2 Minuten später ging ein weiterer Ball ins Netz der Gastgeber. Dieser Stand konnte von Lorup fast die ganze erste Hälfte gehalten werden. In der 38. Minute erlöste J. Determann den SuS mit einem Kopfball. Aber Lorup hielt dagegen und konnte in der 41. Minute die Tordifferenz auf zwei Treffer anheben. Somit gingen die Kontrahenten mit 1:3 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit begann Lehe dann, langsam aufzudrehen. In der 51. Minute wurde gewechselt. Es kam L. Robin für S. Ahrens auf das Feld. In der 54. Minute schoss F. Heitker dann Lehe zum 2:3. Nun war wieder alles offen und Lehes Knoten schien geplatzt. Jedoch war auch der Torwart von Lorup in Bestform und hielt so manchen sehr gut platztierten Torschuss. Es wurde noch zweimal gewechselt. In der 59. Minute wurde M. Wegmann für S. Hinderks eingewechselt. V. Sebers verließ für D. Thien in der 63. Minute das Spielfeld. Nach Abpfiff des Spiels konnte sich Lorup freuen, denn für das Team reichte der in der ersten Halbzeit erkämpfte Vorsprung, um auch die zweite Hälfte zu überstehen. Lehe hätte in diesem Spiel einen Punkt mitnehmen können, doch der Torwart und die Torverwertung der Loruper vereitelten dies.

Germania Papenburg - SuS Lehe II 3:0 (1:0)

Das Spiel Germania Papenburg gegen SuS Lehe II fand am Sonntag, den 6.04, ab 15:30 im Waldstadion Papenburg statt. Die Mannschaft aus Lehe war wie folgt aufgebaut:


Aufstellung:
T. Wolscht S. Ahrens

V. Sebers J. Determann S. Hinderks M. Wegmann

A. Rehnen M. Hegemann S. Tiedeken U. Rehnen

N. Wilken

 

Die Reserve bildeten H. Butterweck, D. Thien und A. Abels.

In der 20. Minute des Spiels konnte Germania Papenburg in Führung gehen. Für Lehe lief das Spiel nicht optimal.


Germania dominierte über einen langen Zeitraum die Partie. Die Gäste kamen nicht richtig in Form und dies wurde von Germania abgestraft. In der 35. Minute wurde H. Butterweck für V.Sebers eingewechselt. Mit einem 1:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Für Lehe war noch nichts verloren. Dennoch konnte Germania in der zweiten Halbzeit weiter das Spiel bestimmen und die Führung ausbauen. In der 57. Minute verließ S. Ahrens den Platz. Für ihn kam D. Thien auf das Feld. In der 63. Minute verwandelte Germania zum zweiten Mal den Ball. Die 78. Minute wurde für einen Wechsel genutzt. A. Abels wurde für S. Hinderks eingewechselt. Bedrängt von mehreren Offensivaktionen der Heimmannschaft musste Lehe das Tor zum 3:0 wegstecken. Insgesamt war Lehe diesmal nicht Herr der Lage, jedoch war Germania auch in diesem Match zu einem nicht zu unterschätzenden Gegner aufgestiegen. Punkte für die Tabelle wurden dem SuS Lehe nicht zuteil.

SuS Lehe II - SV Lahn 3:1 (2:1)

Das Spiel SuS Lehe II gegen den SV Lahn fand am 28.03.14 in Lehe statt.

Aufstellung:
M. Wegmann S. Ahrens
L. Robin J. Determann V. Sebers T. Wolscht
J. Engeln U. Rehnen S. Tiedeken A. Rehnen
N. Wilken

Reserve: C. Sebers, P. Olker, S. Hinderks, D. Thien und T. Leifert

Schon in den ersten Minuten des Spiels konnte Lehe sich auf dem Rasen behaupten, obwohl auch der Gegner nicht schlief. Jedoch fand Lehe so gut ins Spiel, dass schon nach 6 Minuten S. Tiedeken die Heimmannschaft in Führung schoss. Kurze Zeit später konnte S. Ahrens nachlegen und sicherte Lehe einen ordentlichen Vorsprung gegenüber den Gästen. Aber auch der SV Lahn hatte seine Chancen. Diese waren zwar nicht so zahlreich wie die Chancen des Heimteams, dennoch konnte eine Torchance in der Mitte der ersten Halbzeit verwandelt werden. Lehes Puffer verringerte sich auf ein Tor. Lehe blieb davon unbeeindruckt und baute durch V. Sebers im letzten Drittel der ersten Halbzeit den Vorsprung wieder auf 2 Tore aus. In der Halbzeitpause wurde C. Sebers für L. Robin eingewechselt. Nach Wiederanpfiff wurde Lahn langsam gefährlicher. Dennoch schaffte es Lehe, das eigene Tor zu verteidigen ohne völlig in die Defensive abzudriften. In der 66. Minute betrat dann P. Olker für V. Sebers den Rasen. 11 Minuten später löste in der Abwehr D. Thien U. Rehnen ab. Die Heimmannschaft konnte den Halbzeitstand bis zum Abpfiff verteidigen. Somit trennten sich Lehe und Lahn mit einem 3:1. Lehe wurde mit 3 Punkten belohnt, 3 sehr wichtige Punkte für die Tabelle und somit für den Klassenerhalt.

RW Heede II - SuS Lehe II 0:0

 

Das Spiel RW Heede gegen SuS Lehe fand am Sonntag, den 23.03.14 in Heede statt.

 

Aufstellung:

H. Butterweck P.Olker

M. Wegmann D. Rudnick A. Rummeleit T. Wolscht

A. Rehnen J. Determann S. Tiedeken J. Engeln

N. Wilken

 

Die Reserve bildeten D. Pleus und U. Rehnen.

 

Das Spiel war sehr ausgeglichen, obwohl Lehes Torchancen etwas zahlreicher waren und Lehe etwas sicherer auftrat. Auch wenn das Spiel zeitweise etwas an Einfallsreichtum eingebüßt hatte, war es doch zu jeder Zeit sehr spannend anzusehen. Beide Mannschaften wollten hier drei Punkte mitnehmen und beide Mannschaften hatten genug Möglichkeiten, um das Spiel für sich zu drehen. Dennoch konnten beide Teams bei der Chancenverwertung nicht glänzen. Beide verließ nämlich das Glück wenn der gegnerische 16 Meter Raum betreten wurde. Aber auch die Keeper beider Mannschaften konnten, als teilweise das Glück zurückkehrte, mit guter Reaktionsfähigkeit Gegentreffer verhindern. Bis auf zwei gelbe Karten hatte der Schiedsrichter in der ersten Halbzeit nichts zu notieren. In der Halbzeitpause wurde dann D. Pleus für P. Olker eingewechselt. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit kam in der 63. Minute U. Rehnen für H. Butterweck ins Spiel. Auch die zweite Halbzeit verblieb torlos, obwohl in den letzten Minuten ein Elfmeter für Lehe die Führung hätte bedeuten können.

 


Aber an diesem Tag weigerte sich der Ball, die Torlinie zu überschreiten. Dafür gab es für Lehe einen sehr verdienten Punkt und für die Zuschauer ein interessantes Spiel.

SuS Rhede II - SuS Lehe II 1:2 (1:0)

Das Spiel Rhede gegen Lehe fand am Sonntag, den 9.3.2014 in Rhede statt.

 

Aufstellung:
H. Wilken H. Butterweck
A. Rummeleit T. Wolscht D. Rudnick L. Robin
A. Rehnen J. Determann S. Tiedeken M. Terhorst
N. Wilken

 

Die Reserve bildeten M. Wegmann, J. Engeln und P. Olker.

Das Match gegen Rhede begann an jenem sonnigen Frühlingstag vielversprechend für beide Mannschaften, denn beide Teams waren gewillt, dieses Match für sich zu gewinnen. In der 28. Minute konnte dann SuS Rhede mit einem Tor in Führung gehen. Aber Lehe blieb hartnäckig am Ball. In der Halbzeitpause wurde M. Wegmann eingewechselt und H. Butterweck blieb am Spielfeldrand. Außerdem kam J. Engeln für L. Robin aufs Feld. Für Lehe war das Spiel noch längst nicht abgeschrieben und in der 57. Minute konnte A. Rummeleit für Lehe den Ausgleich erzielen. Nun war wieder alles offen. In der 76. Minute schoss H. Wilken ein weiteres Tor für Lehe, sodass Lehe in Führung gehen konnte.

 

In der 84. Minute wurde dann P. Olker für J. Determann eingewechselt. Lehe konnte trotz vieler Standardsituationen des Kontrahenten in den letzten Minuten den Spielstand halten und sicherte sich somit drei sehr wichtige und auch verdiente Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.