Eintracht Papenburg - SuS Lehe 4:0 (2:0)

Aufstellung:
Bene
Traesch    Henning   Sese   Nils
Michael       Thorty
Kolt                                Heiko
Markus   Cloppi   

 

Einwechslungen:

Udo für Thorty

Nini für Heiko

Mitsch für Michael

 

Torschützen:

1:0 R. Schomaker 33. Min.

2:0 A. Brelage 36. Min.

3:0 R. Schomaker 60. Min.

4:0 S. Galenski 79. Min.

 

Zu Anfang hatten wir eine gute Ordnung und die Gegner Anlaufschwierigkeiten unsere tief stehende Abwehr zu überwinden. Dann begann allerdings durch einen Doppelschlag von Schomaker und Brelage das Meckern und die Unzufriedenheit in der Mannschaft los. In der 2. Hälfte hielt Bene den ersten Schuss eines Elfers, war allerdings bei dem Abpraller machtlos. Ein Fernschuss  führte zum 4:0 Endstand. Gute Besserung an dieser Stelle Alex Dillman, der in der 25 Minute, nach einem Zusammenprall mit Michael, mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gefahren werden musste.

 

SuS Lehe - RW Heede 1:5 (0:1)

Aufstellung:
Niklas
Sese    Henning   Frank   Nils
Thorty       Ansgar
Kolt   Traesch
Heiko   Cloppi   

 

Einwechslungen:

Nini für Kolt

Max für Thorty

Mitsch für Heiko

 

Torschützen:

0:1 C. Andrees 2. Min.
0:2 C. Andrees 49. Min.

0:3 A. Hunfeld 53. Min.

0:4 T. Karels 69. Min.

1:4 Sese 83. Min.

1:5 A. Hilgefort 87. Min.

 

Gelb – Rot für Henning in der 85. Min. (Foul und Ballwegschlagen in einer Situation)

 

Bei sehr warmen Temperaturen nutzten die Heeder gleich die erste Unstimmigkeit in unserer Hintermannschaft. Wir fingen uns dennoch in der ersten Hälfte und hielten das 0:1. In der zweiten Hälfte sah es allerdings anders aus. Wir kamen nicht mehr ins Spiel hinein und machten zu viele Fehler. Es folgten weitere Gegentore. Der Treffer zum 1:4 durch Sese per Kopf nach einer Ecke von Mitsch kam leider viel zu spät. Kurz vor Ende der Partie wurde es nochmal hart auf dem Platz. Niklas faustete einen strammen Freistoß aus den 5er heraus und traf dabei einen Gegenspieler mit dem Knie an der Rippe. Der Spieler lag am Boden, die Heeder spielten jedoch weiter und schossen mit einem Fernschuss aus 18m das 5:1. Kurz nach Abpfiff kam der Krankenwagen auf den Platz gefahren und nahm den Heeder mit ins Krankenhaus (Laut Rückmeldung war es ein Rippenbruch).

BW Lorup - SuS Lehe 0:0

Bene
Kolt       Frank      Sese      Nils
Michael                Ansgar
Traesch                         Heiko
Matthias     Cloppi   



Einwechslungen:

Max für Nils

Thorty für Max

Mitsch für Michael

 

Torschützen:

Fehlanzeige

 

Zu diesem Spiel gibt es nicht viel zu sagen, außer dass viele Chancen auf beiden Seiten liegen gelassen wurden.

 

Am kommenden Muttertags-Sonntag müssen wir Auswärts gegen die Eintracht aus Papenburg ran. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Quelle: NOZ FuPa.net, D. Hellmers

SV Neulangen - SuS Lehe 3:1 (2:1)

Aufstellung:
Bene
Traesch   Henning   Sese   Nils
Michael       Ansgar
Thorty       Heiko
Matthias         Cloppi

 

Einwechslungen:

Kolt für Nils

Max für Heiko

Mitsch für Michael

 

Torschützen:

0:1 Cloppi 20. Min.

1:1 Brunen J. 23. Min.

2:1 Mensen M. 26. Min.

3:1 Brunen J. 73. Min.

 

Nach der 1:0 Führung durch einen erkämpften Ball von Matthias und anschließender Auflage auf Cloppi, fingen wir an das Spiel aus den Händen zu geben. Wir machten es dem Gegner wieder mal viel zu leicht und waren nicht dicht genug dran. Einmal war es ein Kopfball nach einer Flanke, das andere Mal fiel der Ball über Henning, so dass der Stürmer einen Heber über Bene ein netzen konnte. Das dritte Gegentor fingen wir uns nach einem Fehler von Heiko im Spielaufbau ein. Insgesamt war es eine eher schwache Leistung bei starken Regen und weggeschwommenen Seitenlinien.

 

Am Sonntag heißt es gegen Lorup (15 Uhr Auswärts) wieder alle Kräfte zu sammeln.

SuS Lehe - FC Bockholte 1:2 (0:0)

Aufstellung:
Bene
Traesch    Henning   Frank   Nils
Michael       Ansgar
Heiko       Thorty         Udo
Max   

 

Einwechslungen:

Niklas für Michael

Hauki für Max

Mitsch für Thorty

 

Torschützen:

0:1 (Bockholte)60. Min.

1:1 Heiko 63. Min.

1:2 (Bockholte) 77. Min.

 

Bei guten Platzverhältnissen und leichter Nässe ging es an diesem Sonntag gegen den FC Bockholte. Wir hatten uns viel vorgenommen um das letzte Spiel schnellstens wieder zu vergessen. In der ersten Hälfte blieb es beim 0:0 mit vielen Großchancen auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit war es wieder ein Fehler in der Abwehr die zu früh abschaltete nach vermeintlichem Abseits. Wir standen bis dahin immer beim Mann und haben die Räume gut zu gestellt. Direkt im nächsten Angriff konnte Heiko nach einem Freistoß von Thorty und einer Kopfballverlängerung den Ball zum 1:1 Ausgleich einschieben. Wir waren hellwach und erarbeiteten uns unsere Chancen. Unteranderem war es Max mit einer sehr guten Chance alleine vor dem Torhüter, der den Schuss leider gut parierte. Der Treffer zur 2:1 Niederlage fiel durch ein Hackentor des Gegners aus 4m.

 

Insgesamt war es aber endlich mal wieder eine richtig gute Leistung. Trotz der vielen verletzten Spieler haben sich alle aufgeopfert und gekämpft, wurden aber leider nicht belohnt. Am Mittwoch geht es nach Neulangen (Anstoß 19:00 Uhr).

BW Papenburg II - SuS Lehe 6:0 (3:0)

Aufstellung:
Bene
Traesch Henning Bernd Nils
Kolt Cloppi
Matthias Thorty Heiko
Nini

Einwechslungen:

Frank für Bernd (Verletzungsbedingt)

Max für Nini

 

Torschützen:

1:0 Darilmaz, Murat 3. Min.

2:0 Pallentin, Matthias 17. Min.

3:0 Schulte, Dominik 21. Min.

4:0 Pallentin, Matthias 59. Min.

5:0 Bauermann, Thomas 77. Min.

6:0 Schulte, Dominik 85. Min.

 

Besonderheiten: Bernd verletzt sich ohne Fremdeinwirkung am Knie. Dauer des Ausfalls ist noch fraglich.

 

Eine desaströse Leistung unserer Mannschaft wurde gnadenlos ausgenutzt. Von Anfang an war kein Feuer in unserer Mannschaft. Nach einer direkt verwandelten Ecke in der 3. Minute nahm das Spiel seinen Lauf. Wir waren viel zu weit vom Gegner weg und nahmen fast keine Zweikämpfe an. Henning setzte sich durch guten Körpereinsatz ein wenig von der Leistung der anderen ab. Das konnte die folgen 5 Tore aber auch leider nicht verhindern. Nach der Halbzeit waren wir bis zur 58. Minute etwas wacher und es sah alles halbwegs ok aus, so dass wir die eine oder andere Torchance hatten aber auch dann nicht nutzten. Stattdessen wurde mit einem Gegentor alles zunichte gemacht. Schlussendlich war es einfach eine schlechte Leistung unserer Mannschaft und das 6:0 verdient für Papenburg. Wir konnten froh sein, dass es am Ende nicht noch mehr Tore waren.

Nun ist erst einmal Pause auf Grund der Osterfeiertage. Wir hoffen dass wir nach der Pause auf einige verletzte Spieler zurückgreifen können und wenigstens in den letzten Spielen noch den einen oder anderen Punkt nach Hause bringen.

Am Sonntag den 27.4 geht es dann zu Hause gegen Bockholte (15 Uhr) und am 30.4 auswärts gegen Neulangen (19 Uhr)

SuS Lehe - SV Langen 0:2 (0:0)

 

            Bene
Traesch    Ansgar   Bernd   Nils
                Kolt       Sese
    Matthias    Cloppi       Heiko
                        Nini   

Einwechslungen:

Max O. für Nini

 

Torschützen:

0:1 Elfmeter: Markus R. - F.  55. Minute (Lathen)

0:2 Markus R. - F- 78.Minute (Lathen)


Besonderheiten: Max spielt zum ersten Mal für die Erste und macht gleich mit Körpereinsatz und Vorlagen auf sich aufmerksam.

 

Eine starke Leistung wurde leider nicht belohnt. Leichter Regen und ein recht langer Rasen waren für beide Mannschaften keine wirklich guten Voraussetzungen für ein flüssiges Spiel. Von Anfang an waren wir wach und spielten unser Spiel. Hinten gut stehen und vorne auf Chancen warten. Bis zur 55. Minute sah auch noch alles gut aus, doch dann gab es wieder einmal eine strittige Elfersituation gegen uns (0:1). Dennoch ließen wir uns nicht unterkriegen und spielten hintenherum weiter unser Spiel und kassierten auch mal gelbe Karten. Man konnte eine deutliche Steigerung zum vergangenen Sonntag gegen Lathen sehen. In der 78. Minute war es ein Fernschuss der, bei dem Wetter, zum 0:2 Endstand führte. Mit 2 Großchancen am Ende des Spiels hätten Heiko und Bernd noch fast das Unentschieden rausholen können. Aber wie heißt es so schön… steht man unten in der Tabelle hat man das Pech auf seiner Seite.

Am Sonntag 13.04.2014 dann gegen BW Papenburg 2 (Auswärts 15:00 Uhr) versuchen belohnt zu werden! Das Spiel vom 04.04.2014 gegen Neulangen wurde abesagt und findet am 30.04.2014 statt.

SV Raspo Lathen - SuS Lehe 3:1 (2:1)

Quelle: NOZ FuPa.net, F. Hellmers
Quelle: NOZ FuPa.net, F. Hellmers

Bene

Traesch    Ansgar   Henning   Nils
Sese       Bernd
Matthias    Cloppi       Heiko
Markus   

Einwechslungen:

Thorty für Henning (leicht verletzt)

Nini für Heiko

 

Tore: 1:0 Maximilian K.  4. Minute (Lathen)

          2:0 Maximilian K. 25.Minute (Lathen)

          2:1 Cloppi 39. Minute
          3:
1 Maximilian K. 84. Minute (Lathen)


Ein rabenschwarzer Sonntag war es für uns. Mit der 3:1 Niederlage gegen den direkten Kontrahenten aus Lathen haben wir nun wieder 8 Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Gleich in den ersten Minuten kassierten wir das erste Gegentor. Wir waren von Anfang an zu weit weg vom Gegner und verloren fast jeden Zweikampf. Der Ehrgeiz der letzten Spiele war heute nicht mal im Ansatz zu sehen. Man verließ sich wohl darauf, dass es wohl irgendwie laufen würde wie in den letzten Spielen. Lathen spielte gut nach vorne, ließ allerdings auch viele Chancen liegen. Das 2:0 wurde unglücklich abgefälscht und fiel ins lange Eck. Durch Cloppi, der nach einem Abpraller gut nachsetzte, konnten wir noch einmal auf ein 2:1 rankommen. In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff kamen wir dann doch noch einige Male gefährlich vor das Tor von Lathen. Zwei Chancen von uns nach Freistößen wurden in letzter Sekunde von der Linie gekratzt, da war Pech im Spiel. Wir waren aber insgesamt nicht Zwingend genug und ließen uns kurz vor Schluss, durch einen Konter, zu recht das 3:1 einschenken.

 

Am kommenden Wochenende heißt es wieder den Schalter umlegen und am Freitag gegen Neulangen (19:30 Uhr - Auswärts) und Sonntag gegen Langen (15 Uhr - Heim) alles geben!

 

SuS Lehe - Eintracht Börger 2:1 (0:1)

Quelle: NOZ FuPa.net, F. Hellmers
Quelle: NOZ FuPa.net, F. Hellmers

     Bene

Stefan    Ansgar   Henning   Nils

                Sese       Traesch

   Matthias     Bernd       Heiko

        Cloppi

 

Einwechslungen:

Nini für Matthias

Kolt für Stefan (Verletzt - Zerrung)

 

Torschützen: 0:1 Matthias K. (Elfmeter) 31. Minute (Börger)

                         1:1 Heiko 51. Minute

                         2:1 Sese 71. Minute

                 

Nachdem wir am Freitag Neubörger knapp unterlagen, ging es an diesem Sonntag bei leichtem Regen und kälteren Temperaturen gegen Börger. Für uns galt es alles nach Vorne zu werfen und den Gegener wenig spielen zu lassen. Dies gelang uns auch weitestgehend. In der 31. Minute kam es dann aber zu einer strittigen Situation bei uns im 16er. Ein Gegenspieler stolpert unglücklich über Hennings Beine und fällt. Die Elfersituation wurde eiskalt genutzt und wir gerieten 1:0 in den Rückstand, gaben uns jedoch nicht auf. Bernd sorgte mit ein paar Schüssen auf den gegnerischen Kasten für große Gefahr, wurde jedoch nicht belohnt. In der zweiten Hälfte bewies unsere Mannschaft eine sehr große Moral und drehte den 1:0 Rückstand. Nach Freistoß von Nils köpfte Heiko den Ball über den Torwart zum 1:1 Ausgleich. Den endgültigen 2:1 Sieg bescherte uns Sese mit einem voluminösen Außenrissschuss aus 16 Metern, der aus einem abgeblockten Freistoß von Traesch resultierte. Mit weiteren guten Chancen zu erhöhen und ohne großartig etwas anbrennen zu lassen brachten wir das Spiel über die Zeit.

 

Am kommenden Sonntag (30.03.2014) geht es dann zum Tabellenvierzehnten nach Lathen (15:00 Uhr), wo wir natürlich auch alles daran setzten werden den Abstand auf zwei Zähler zu einem Nicht-Abstiegsplatz zu verkürzen.

SuS Lehe - SV Neubörger 2:3 (0:3)

 Bene

Stefan    Ansgar   Henning   Nils
     Sese       Traesch
Matthias    Thorty      Bernd
  Cloppi   

Einwechslungen:

Heiko für Thorty

Kolt für Sese

Markus für Stefan

 

Tore:   

0:1 Djeman Ladji D. 20. Minute (Neubörger)

0:2 Florian J. 27.Minute (Neubörger)

0:3 Christian M. 35. Minute (Neubörger)

1:3 Heiko 49. Minute

2:3 Markus 87. Minute                      


An diesem Freitagabend lief leider von Anfang an so einiges Schief bei uns. Auf dem Platz war in der ersten Hälfte so gut wie keiner aus unserer Mannschaft  zu sehen und es gab keine Gegenwehr, wie wir sie in den letzten Spielen gezeigt hatten. Nach 20 Minuten schlug der Ball dann zum ersten Mal gegen uns ein. Die Situation? Wie so oft ein Gestocher vor unserem Tor und der Ball konnte nicht geklärt werden. Das 2:0 viel im Anschluss an eine Ecke, die direkt per Kopf verwandelt wurde. Bei dem 3:0 hätte eigentlich ein Foul gepfiffen werden müssen, der Schiedsrichter lies aber den Vorteil laufen und dadurch hat die Abwehr wie so oft schon halb abgeschaltet und der Gegner leichtes Spiel. In der Halbzeit ging dann allerdings ein Ruck durch die Mannschaft und man fand endlich Zugang zum Spiel und wurde Aggressiver in den Zweikämpfen. Direkt nach Wiederanpfiff konnten wir durch Heiko zum 3:1 Anschluss gelangen. Danach folgten weiterhin viele Torchancen für uns, unter anderem leider auch ein Abseitstor durch Cloppi. Am Ende hatten wir durch Markus´ Treffer zum 3:2 noch die Hoffnung auf ein Unentschieden. Dies blieb uns allerdings verwehrt.

 

Nun heißt es am Sonntag gegen Börger (15:00 Uhr), ebenfalls zu Hause, einen Sieg einzufahren!

Vikt. Ahlen-Steinild - SuS Lehe 0:1 (0:1)

       Bene

Stefan    Ansgar   Henning   Nils

               Sese       Traesch

    Matthias    Bernd       Heiko

            Cloppi 

 

Thorsten eingewechselt für Sese
Nini eingewechselt für Heiko
Kolt eingewechselt für Cloppi

 

Tor: Cloppi 43. Minute

 

Mit viel Ehrgeiz und Willen zum Sieg sind wir an diesem grauen windigen Sonntag zu unserem direkten Kontrahenten gefahren. Wir fanden recht langsam in das Spiel hinein und unsere Gegner kamen zu guten Chancen. Jedoch lief es nach einer knappen Viertelstunde immer besser bei uns. Knappe Schüsse am Tor vorbei konnten leider nicht genutzt werden. Aber wenn sie dann aufs Tor kamen, wurden sie stark vom Keeper gehalten. Nach einem klasse Spielzug war die Abwehr dann aber doch ausgehebelt und so konnte Cloppi eine sehr schöne Flanke, wieder per Kopf und wieder von Nils ausgehend, vollstrecken (43. Minute). Das 1:0 war wichtig für uns, vor allem vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel immer aggressiver und hitziger. Es kam immer wieder zu Spielunterbrechungen und gelben Karten. Wir hatten das Spiel weitestgehend unter Kontrolle und konnten die gegnerischen Spielzüge unterbinden. Manchmal ist auch einfach ganzer Körpereinsatz im Abstiegskampf gefragt, wie Stefan Konen eindrucksvoll mit einem Hechtsprung auf die Linie zeigte und den Ball, den alle schon drin gesehen haben, mit seinem Rücken abwehren konnte.

Wieder einmal an diesem Wochenende konnten wir am Ende als Sieger vom Platz gehen und haben nach sehr langer Zeit wieder ein 6 Punkte Wochenende auf unserem Konto zu verbuchen (insgesamt nun 8 Punkte). In der nächsten Woche haben wir ebenfalls Freitag (Neubörger, 21.03.2014 um 19:30 Uhr) und Sonntag (Börger, 23.03.2014 um 15:00 Uhr) ein Spiel. Beide finden zu Hause statt.

SuS Lehe - SuS Rhede 1:0 (0:0)

            Bene

Stefan    Ansgar   Henning   Nils

Traesch  

Matthias    Bernd      Heiko

Cloppi     Markus

Thorsten eingewechselt für Heiko

Kolt eingewechselt für Markus

Sese eingewechselt für Stefan

 

Tor: 1:0 Cloppi (67. Minute)

 

Wir hatten uns viel vorgenommen für dieses Spiel und wurden auch endlich am späten Freitagabend mit unserem ersten Sieg belohnt. Von Anfang an wollten wir zeigen, dass bei uns die gute Leistung vom letzten Wochenende nicht nur eine Ausnahme war. Über den wiedergewonnen Ehrgeiz haben wir in das Spiel gefunden und uns unsere Chancen erarbeitet. Schließlich war es Cloppi in Minute 67. der per Kopf den Ball über die Linie bringen konnte. Viele sehenswerte Szenen gab es allerdings in dem Spiel nicht. Nach einer starken kämpferischen Leistung der gesamten Mannschaft ist es auch auf Bene zurückzuführen, der mit einer klasse Parade kurz vor Schluss die 3 Punkte nach Hause rettete. Am Ende waren wir die motiviertere Mannschaft und haben uns den Sieg verdient erkämpft. Es reicht eben auch ein 1:0 für den ersten Dreier.   

 

Dieses Spiel bringt uns weiteren Schwung für die folgenden Spiele. Am Sonntag (16.03.2014 um 15 Uhr) geht es dann gegen den direkten Konkurrenten aus Ahlen.